Aktuelles

2019
Oktober

Die Urversammlung der Gemeinde Fieschertal ist einberufen auf Sonntag, den 20. Oktober 2019 im Foyer des Schulhauses zu den Wahlen für den Nationalrat und Ständerat.

Die Urnen sind zu folgenden Zeiten geöffnet:

Sonntag,         20. Oktober 2019       von 09.00 bis 10.00 Uhr         Foyer des Schulhauses

Briefliche Stimmabgabe auf dem Gemeindebüro: Das Stimmmaterial kann bis Freitag 17.00 Uhr vor dem Abstimmungswochenende in den Sicherheitsbriefkasten eingeworfen werden. Während den Öffnungszeiten können Sie diese weiterhin in die Urne im Büro einwerfen. Die Hinterlegung der Stimmabgabe kann erfolgen, sobald der Stimmbürger das Stimmmaterial erhalten hat, spätestens aber bis Freitag, der dem Urnengang vorausgeht.

Übt der Wähler seine briefliche Stimmabgabe auf postalischem Weg aus, so frankiert er den Übermittlungsumschlag und übergibt diesen einem Postbüro. Die Sendung muss bei der Gemeindeverwaltung bis spätestens am Freitag, 18. Oktober 2019, eintreffen. Die Gemeinde verweigert ungenügend frankierte Umschläge, die auf postalischem Weg zugestellt werden.

 

Die Urversammlung der Gemeinde Fieschertal ist einberufen Sonntag, den 03.11.2019 im Foyer des Schulhauses zu einem eventuellen zweiten Wahlgang für die Wahl des Ständerates (Stichwahl). Stimmt im zweiten Wahlgang die Zahl der zu besetzenden Sitze mit jener der vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten überein, werden diese ohne Urnengang als gewählt proklamiert (stille Wahl). Die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger würden darüber zu gegebener Zeit informiert werden.

 

Die Urnen für den zweiten Wahlgang sind zu folgenden Zeiten geöffnet:

Sonntag,         03.11.2019      von 09.00.00 Uhr bis 10.00 Uhr        Foyer des Schulhauses

 

 

Gemeindeverwaltung Fieschertal

 

Briefliche Stimmabgabe

Wir machen alle Stimmbürgerinnen und Stimmbürger darauf aufmerksam, dass das Rücksendeblatt eigenhändig unterzeichnet werden muss.

Stimmabgabe im Stimmlokal

Wer im Stimmlokal wählen möchte, sollte unbedingt die Wahlzettel und die Stimmkuverte mitbringen, die ihm vorgängig zugestellt worden sind (Art. 17 Abs. 3 VbSta). Ohne Rücksendeblatt kann im Stimmlokal nicht abgestimmt werden.

 

Das Alteisen kann ab sofort Bei Fliestäge beim Schulhausplatz deponiert werden.

Der öffentliche Verkehr und die Kundenbedürfnisse sind im Wandel. Der Billettverkauf findet heutzutage fast ausschliesslich online und über Billettautomaten statt. Zusätzlich fallen seit der Einführung des SwissPass viele Abwicklungen für Halbtax- und Generalabos an den Bahnhöfen weg. Damit entfallen wesentliche Tätigkeiten des Schalterbetriebs in Fiesch. Die Matterhorn Gotthard Bahn kann den Betrieb des Verkaufsschalters am Bahnhof Fiesch aus den genannten Gründen leider nicht mehr aufrechterhalten und wird diesen am Sonntag, 13. Oktober 2019 schliessen.
Aufgrund der Bauarbeiten für den neuen Bahnhof in Fiesch (ÖV-Hub) wird vom 14. Oktober bis 6. Dezember 2019 ein Bahnersatzverkehr mit Bussen durchgeführt (weitere Infos siehe Rückseite). Billette können während der Umbauzeit ohne Aufpreis in den Bahnersatzbussen oder Zügen gelöst werden.

September

Einfach und clever

Im Rahmen der Aktion „Ihr Handgriff spart“ wollen die Gemeinden der energieregionGoms den Ausstoss von CO2 reduzieren sowie Energie, Geld und Wasser einsparen. Obwohl sparsamer Umgang mit Ressourcen oft mit Einschränkungen und Mühe gleichgesetzt wird, soll die Aktion für einmal einen Weg ohne Verzicht und ohne Verhaltensänderung aufzeigen. Gross und Klein soll unterstützt werden, einfach und clever zu sparen und gleichzeitig die Umwelt zu schonen.

Fürs Klima, Energieeffizienz und das Portemonnaie eine gute Sache

Im überwiegenden Teil der Haushalte steht der Energieverbrauch für die Aufbereitung von Warmwasser an zweiter Stelle. Durch den Einsatz von Wasser sparenden Duschbrausen kann der Wasserverbrauch ohne Komforteinbusse um bis zu 50% gesenkt werden. Im durchschnittlichen Haushalt können so jährlich rund 800 kWh Energie gespart werden. Wird das Warmwasser mit Strom erzeugt, entspricht die Reduktion rund dem fünffachen Stromverbrauch eines modernen Kühlschranks der Effizienzklasse A+++. Erfolgt die Aufbereitung mit Gas oder Heizöl werden rund 200 kg CO2-Emissionen vermieden. Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt für alle Haushalte: Ende Jahr bleiben aufgrund des geringeren Energie- und Wasserverbrauches zwischen 50 und 300 Franken mehr in der Haushaltskasse.

Von Fördergeldern profitieren

Die Stiftung KliK (Klimaschutz und CO2-Kompensation) unterstützen den Bezug von sparsamen Brausen finanziell. So kommt die Bevölkerung zusätzlich in den Genuss eines attraktiven Preises. Pro Haushalt kann eine Duschbrause im Wert von 37 Franken zum Sparpreis von nur 10 Franken bezogen werden. Alle Haushalte von Gemeinden der energieregionGoms werden in den nächsten Tagen einen Informationsflyer mit Bestellkarte erhalten. Um von der Vergünstigung zu profitieren und damit die CO2-Reduktion respektive Energieeinsparung berechnet werden kann, muss lediglich die Frage zur Warmwasseraufbereitung ausgefüllt werden.

Brause zustellen lassen

Die Brausen können mit der Geschäftsantwortkarte oder noch einfacher, online unter www.sinum.ch/energieregiongoms bestellt werden. Die Zustellung von Brause und Rechnung erfolgt per Postversand innerhalb von 3 Wochen ab Bestellung.

Mit dieser bis Ende Jahr befristeten Aktion wird es den Haushalten der energieregionGoms einfach ermöglicht, einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz und zur Energiewende zu leisten und dabei können sie erst noch sparen.

2018
April

Die Planungszone ist öffentlich im GIS der Gemeinde Fieschertal aufgeschaltet.

 

2016
Dezember